Unternehmen

Bench startet mit Wäsche

Bench geht mit Wäsche und Bademode an den Start. Bereits vor wenigen Wochen hatte CEO Bruno Sälzer Schuhe, Brillen, Socken oder Bodywear als mögliche Wachstumsfelder genannt. Ab Frühjahr/Sommer 2016 ist es nun soweit: Das Urbanwear-Label bietet Wäsche für Damen, Herren und Kinder, Socken und Bademode. Lizenznehmer ist Lascana, der Wäsche- und Bademodespezialist von Otto. Lascana übernimmt nicht nur die Produktion, sondern auch den Vertrieb, so dass die Produkte neben den eigenen Bench-Läden ab Februar 2016 auch bei Lascana online und offline sowie über die Online-Shops der Otto Group vertrieben werden. Zeitgleich startet auch der Verkauf in acht europäischen Ländern.

Lascana-Geschäftsführer Jens Fehnders rechnet für das erste Jahr mit einem Umsatz von mehr als 10 Mill. Euro. „Der erste Kundentest, der in einer Print-Auflage von mehreren hundert tausend Katalogen in einem ausgewählten Otto-Kundenkreis durchgeführt wurde, zeigt überragende Ergebnisse“, sagt Fehnders. Die Kollektion sei sehr clean und hoch kommerziell. Fehnders: „Mit Bench scheinen wir eine der wenigen Marktlücken getroffen zu haben, die es in unserem überladenen Textilmarkt noch gibt.“ Bench hatte bislang lediglich die Duft-Lizenz vergeben, an die Intercity Group ICW, Birmingham.

Das Label gehört mehrheitlich der Münchner Beteiligungsgesellschaft Emeran Capital, CEO Bruno Sälzer hält 15% am Unternehmen. Der Umsatz liegt nach eigenen Angaben derzeit bei rund 100 Mill. Euro, operativ erwirtschafte man schwarze Zahlen. Rund 1500 Points of Sale beliefert das Label in Deutschland. Hier will Sälzer anknüpfen und langfristig vor allem über das Wholesale-Business wachsen.

Für Lascana ist Bench nicht das erste Lizenz-Geschäft. Im Portfolio der Hamburger sind außerdem S.Oliver, Buffalo, Venice Beach, Kangaroos, Chiemsee, Jette, Sunseeker und Marie Claire. Das erste Geschäftshalbjahr hat Lascana mit einem zweistelligen Umsatzplus abgeschlossen. Die Erlöse des Unternehmens stiegen auf 88 Mill. Euro. 2014 erzielte Lascana einen Markenumsatz von 120 Mill. Euro.

Mehr über das Lizenzgeschäft von Lascana lesen Sie in der nächsten Ausgabe der TextilWirtschaft an diesem Mittwoch ab 18 Uhr auf dem iPad und am Donnerstag in der Printausgabe.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats