Unternehmen

Benetton präsentiert neuen Ladenbau in Mailand

Im neuen Benetton-Ladenkonzept sind feste Wände nicht vorgesehen: Leinwände aus Canvas, aufgehängt an einer Metallstruktur, die frei im Raum steht, teilen die Fläche und bieten flexibel gestaltbare Warennischen, die je nach Produkt oder modischer Ausrichtung dekoriert werden. Das innovative Ladendesign wurde diese Woche in Mailand enthüllt, und zwar an prominenter Stelle im Geschäft auf der zentralen Piazza Duomo. Auf 1500m² Fläche und zwei Etagen präsentiert der italienische Modekonzern hier eine neue Warenwelt, die für Benetton eine kleine Kulturrevolution bedeutet.

„Wir fokussieren uns endlich auf die Bedürfnisse der Kunden und weniger auf unser Bedürfnis, eine bestimmte Ware abzusetzen“, sagte CEO Biagio Chiarolanza. Die flexible Struktur des Geschäfts erlaube eine schnelle Veränderung der Fläche gemäß dem jeweiligen Kunden- und Warenfluss. Das geräumige Erdgeschoss ist ganz der DOB gewidmet, im ersten Stock befindet sich das HAKA-Angebot. Insgesamt habe Benetton rund 80 Mill. Euro in die Entwicklung des Konzepts sowie in die Umrüstung von bisher drei Geschäften gesteckt, sagte Chiarolanza. In den nächsten drei Jahren sollen jährlich jeweils 100 Mill. Euro in die Modernisierung der Läden investiert werden.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats