Messen

Berlin, Barcelona, Bälle

Im Berliner Messegeschehen gab es überall nur drei Themen, über die alle sprachen: Das unfassbare 7:1 gegen Brasilien, der geplante Umzug der Bread & Butter nach Barcelona und der große Erfolg der Panorama auf dem Messegelände. Alles drei sorgte für Kopfschütteln.

Vor allem Karl-Heinz Müllers Pläne waren vielen nicht erklärlich. Und sie waren der Meinung, dass man erst einmal abwarten müsse, was am Ende tatsächlich passiert. „Barcelona? Da kann er schön alleine hinfahren“, sagte eine Einkäuferin, und viele Anbieter sind sich sicher, dass deutsche Händler nicht extra nach Spanien fliegen, um die Bread & Butter zu besuchen. Andere lobten die Idee als Maßnahme, die Internationalität der Messe zu forcieren.

Müller selbst ist überzeugt: „Uns geht es im Winter in Barcelona mit Sicherheit sehr viel besser als es uns in Berlin gegangen wäre. Wir haben in den vergangenen Saisons an Internationalität eingebüßt, das muss sich wieder ändern.“ Er habe keine Angst davor, dass der Schritt andere Berliner Messen stärkt. „Wir brauchen eine große Kick-off-Veranstaltung, die früh stattfindet. Ich gehe davon aus, dass die guten Händler, die sich bewegen, kommen werden. Ich habe sehr positives Feedback bekommen von den Marken. Die Entscheider sind froh, dass wieder etwas passiert.“ Bread & Butter sei eine internationale Messe, "eine 'deutsche Messe' kann machen wer will - Ich sicher nicht", sagte der Messe-Chef. Die Branche brauche eine große internationale Plattform, mit internationaler Beteiligung von Seiten der Industrie. Über die aktuelle Bread & Butter sagte er: „Wir hatten eine gute, etwas ruhigere Messe. Leider hat das Wetter nicht so mitgespielt, was für alles rund um den Lunapark schade war - aber wir haben das Beste daraus gemacht.“

Ob der Weggang dem Standort Berlin schadet, bleibt abzuwarten. Viele Aussteller halten die anderen Veranstaltungen, insbesondere die Panorama für ausreichend starke Magneten. Selbst Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit, sieht das so. Er kam dieses Mal übrigens nicht nach Tempelhof, machte aber mit Anita Tillmann einen Rundgang Dienstagmittag über die Premium.

Doppelt so viele Kunden bei der Panorama Völlig euphorisch berichteten unterdessen die Aussteller von der erweiterten Panorama. Mehrfach war zu hör

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats