Unternehmen

Bestseller: Neues Label und Aus für Outfitters Nation

Die dänische Bestseller-Gruppe (u.a. Vero Moda, Only, Jack & Jones) erweitert ihr Portfolio: Ab April wird das Label „Adpt” auf dem europäischen Wholesale-Markt eingeführt. Den Anfang machen Deutschland, die Niederlande, Österreich und Skandinavien. Verantwortlich für die Linie ist Thomas Rosenvold Tygesen.
 
„Wir sind derzeit im Gespräch mit Kunden auf dem deutschen Markt“, sagt der Brand Manager, der vorher unter anderem für Jack & Jones tätig war. Adpt richte sich mit einer DOB- und HAKA-Linie an junge Leute zwischen 15 und 25 Jahren, erklärt Rosenvold Tygesen. Der Style sei clean, edgy und von Streetwear-Einflüssen geprägt.
 
Mit Verkaufspreisen im Kern zwischen 40 und 80 Euro positioniert sich Adpt im Young-Fashion-Segment im Umfeld von H&M, New Yorker und Bershka. „Wir haben eine Lücke gefunden“, gibt sich Rosenvold Tygesen optimistisch. Er sehe keine direkte Mitbewerber. Einen Marktvorteil will sich die Gruppe durch die permanente Einsteuerung von Ware sichern – jede Woche sollen laut Bestseller neue Styles verfügbar sein, die Auslieferung soll innerhalb von drei Wochen erfolgen. Dies solle durch eine kurze Wertschöpfungskette sowie schnelle Arbeitsabläufe erreicht werden. Insgesamt enthält die Kollektion sechs Themen, deren Styles erst kurz vor Auslieferung produziert werden.
 
Im Gegenzug wird das Young Fashion-Label Outfitters Nation, das sich an Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren richtet, eingestellt.  Der letzte Liefertermin ist im Juli.
 
Insgesamt führt die Bestseller-Gruppe 15 Labels. Allein in Deutschland gibt es 2000 Wholesale-Kunden.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats