Unternehmen

CG – Club of Gents setzt auf Männerfreundschaften

CG – Club of Gents, das junge Label aus dem Hause Carl Gross in Hersbruck, geht neue Wege im Marketing. Im Mittelpunkt der HAKA-Marke stehen Männerfreundschaften. Und so sind Männer aufgefordert, ein Selfie von sich und dem besten Kumpel zu machen, dieses dann bis 31. Juli unter #maennerfreundschaft und @ClubOfGents auf Instagram, Facebook & Co posten oder ihre ganz persönliche Geschichte zum Thema über die Website www.maennerfreundschaft.fashion zu erzählen. Aus allen Bewerbungen wählt eine Jury die neuen Kampagnen-Gesichter für die Saison Herbst/Winter 2016/17 für CG – Club of Gents aus. Zudem haben alle Teilnehmer die Chance, ein Wochenende in Las Vegas zu verbringen.

Auf die Aktion machten die Hersbrucker mit einem Container aufmerksam, gebrandet mit der Kampagnen-Botschaft und im Inneren mit der nötigen Technik, um Selfies online zu stellen, sowie den Highlights der aktuellen Kollektion. Die Roadshow führte Ende April durch Stuttgart, Düsseldorf, Essen und Nürnberg immer in enger Kooperation mit lokalen Handelspartnern, z.B. Wöhrl oder Breitling. Sie wird noch bis Ende Juli laufen. Drei bis vier Städte sollen noch angefahren werden, darunter Berlin parallel zur Panorama.

Derzeit befindet sich der Container in Hersbruck am Carl Gross Headoffice, wo er noch bis  zum Open-Air Konzert der 12 Tenöre am 4. Juni steht. Auch das Konzert in Hersbruck, sowie die gesamte Tournee der 12 Tenöre wird von der Creation Gross GmbH & Co KG unterstützt. Die Tenöre tragen alle Carl Gross.

Zudem wurde ein viraler Film im Cinemascope-Format produziert, der aktuell auf Youtube und über andere Social Media-Kanäle verbreitet wird. Der Film erzählt drei Geschichten über Trennung, Geburt und Sport zum Thema Männerfreundschaft. Print- und Online-Partner für die CG-Kampagne ist der Playboy.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats