Unternehmen

Comma: Neues Store-Konzept

Comma will im kommenden Jahr mit dem neuen Ladenbau-Konzept ins Rollout gehen. Premiere hatte es im Frühjahr in Mönchengladbach gefeiert, nun ist der insgesamt zweite Store bzw. der erste im neuen Look in Österreich eröffnet worden – im Einkaufszentrum Europark in Salzburg. Hierfür wurde der bestehende und in Eigenregie geführte 90m² große Laden umgebaut und auf 137m² erweitert, so dass dort künftig neben der Hauptkollektion auch die jüngere Linie Comma Casual Identity erhältlich ist. In Österreich ist Comma mit 26 Läden und 200 weiteren POS vertreten.

Die Verkaufsfläche hat einen hellen Parkettboden, der für Wohlfühlatmosphäre sorgen soll. An einer Magnetwand werden die Kollektionshighlights präsentiert. Minimalistisch ist die Wandabwicklung aus Metall. Die Tischkombination im Mittelraum besteht aus einem eckigen Holztisch, stoffbezogenen Nachsortierungen und einem runden Beistelltisch. Für Kontraste sorgen Accessoires in Kupfertönen. Im Kabinenbereich liegt ein grauer Teppich und stehen Loungemöbel. Die beiden Labels werden durch eine unterschiedliche Gestaltung der Rückwände differenziert. Der neue Ladenbau wurde vom Architektenbüro Blocher Blocher Partners, Stuttgart umgesetzt.

Ein weiterer Store mit neuem Ladenbau wird noch in diesem Monat in Aachen eröffnet.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats