Unternehmen

Dior: Raf Simons wird Designchef

Raf Simons nach seiner letzten Jil Sander-Schau im Februar in Mailand.
Raf Simons nach seiner letzten Jil Sander-Schau im Februar in Mailand.

Ein Jahr hat es gedauert, bis Christian Dior einen Nachfolger für seinen in Ungnade gefallenen Kreativchef John Galliano gefunden hat. Jetzt ist bestätigt, was seit geraumer Zeit vermutet wurde: Raf Simons tritt in die Fußstapfen von Galliano. Der 44-jährige Belgier war zuletzt für das Design von Jil Sander verantwortlich. Den Posten des Chefdesigners dort musste er im Februar räumen, um den Weg für die Rückkehr von Designerin Jil Sander freizumachen.

Raf Simons wird, wie das Pariser Modeunternehmen am Montagabend bekanntgab, als Chefstilist bei Dior für Haute Couture, Prêt-à-porter und Accessoires verantwortlich sein. Seine erste Haute Couture-Kollektion für Dior wird er im Juli in Paris präsentieren.

„Raf Simons ist eines der größten Modetalente der Gegenwart, er wird den Stil von Christian Dior inspirieren und in das 21.Jahrhundert transportieren“, erklärt das Unternehmen. Raf Simons sagte, er sei sich der „Ehre und der Verantwortung bewusst“, die stilistische Leitung der „weltweit berühmtesten französischen Marke“ zu übernehmen.

Simons war seit Sommer 2005 bei Jil Sander. Er kommt von der HAKA und gehört zur berühmten belgischen Designer-Avantgarde. Seine erste eigene HAKA-Kollektion präsentierte er 1995 in Mailand. Bei Dior war die Position des Chefdesigners seit einem Jahr unbesetzt. Galliano war im März 2011 wegen antisemitischen Pöbeleien in einem Pariser Lokal entlassen worden.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats