Unternehmen

Dondup will internationaler werden

Die Küstenstadt Pesaro in der Region Marche war der von Dondup ausgewählte Ort, um die neue DOB-Kollektion vorzustellen. Das italienische Unternehmen ist vor allem mit Denim groß geworden, davon war jedoch auf dem Laufsteg eher wenig zu sehen: Kreativchefin Manuela Mariotti stellte ihre Pret-a-Porter-Kreationen vor, mit sanften Farben und größtenteils auf Naturmaterialien basierend. Rund 250 Gäste waren bei der Modenschau in einer Kunsthalle zugegen.
 
Dondup hat 2013 ein Umsatzminus von rund 2 Mill. Euro auf 50 Mill. Euro verkraften müssen. Doch 2014 will das Unternehmen, das zu 40% dem Fonds L-Capital des Luxuskonzerns LVMH gehört, wieder zweistellig wachsen. Der Exportanteil, derzeit bei 30%, soll deutlich ausgeweitet werden. „Wir eröffnen Läden in China und Russland“, kündigte Firmenchef und Miteigentümer Massimo Berloni an. In Deutschland sei das Unternehmen dabei, nach einem schmerzlichen Agenturwechsel wieder Boden gut zu machen. Das Label habe hierzulande rund 80 Handelskunden für DOB und in etwa nochmals so viele für die HAKA.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats