Standorte

ECE stellt Pläne für Singener Center vor

Die Planungen für das Einkaufszentrum in Singen, das die ECE entwickeln will, gehen voran. Am Mittwoch hat das Hamburger Unternehmen den Bürgern erste Entwürfe zur Gestaltung des Centers, das in der Singener Innenstadt entstehen soll, präsentiert. Wie die ECE mitteilt, soll das Einkaufszentrum „zahlreiche neue Handelskonzepte nach Singen bringen und damit den Einzelhandelsstandort auch im Vergleich mit Wettbewerbsstandorten wie Konstanz und Radolfzell stärken“.
 
Geplant ist eine Verkaufsfläche von 16.000m² auf drei Ebenen mit rund 80 Läden. Die Eröffnung des Centers hat die ECE, die das Einkaufszentrum nicht nur entwickeln, sondern auch das Management und die Vermietung übernehmen will, auf Herbst 2018 terminiert. Damit wurde das Eröffnungsdatum bereits vor Baustart verschoben. Zunächst war das Unternehmen nämlich von Frühjahr 2017 ausgegangen.

Der Baubeginn sei für Ende 2016/Anfang 2017 geplant. Im Bebauungsplanverfahren stehen nach Angaben der Hamburger noch verschiedene weitere Beschlüsse aus, unter anderem der Offenlegungsbeschluss und der Satzungsbeschluss. Die notwendigen Grundstücke hat sich die ECE bereits gesichert. Das Investitionsvolumen wird mit 120 Mill. Euro angegeben.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats