Standorte

Guter Start für Bikini Berlin

Mit sehr guter Frequenz und vielen Besuchern hat an diesem Donnerstag am Bahnhof Zoo mit dem Bikini Berlin Deutschlands erste Concept Mall eröffnet. In dem Center finden sich die ersten deutschen Stores von Aspesi, Grifoni und Odeeh, vertikale Anbieter dagegen nicht. „In ein klassisches Center wären wir nie gegangen. Aber hier fühlen wir uns sehr wohl“, erklärt beispielsweise Jörg Ehrlich von Odeeh. 

Neu ist auch das Konzept Supernova, bei dem in einer Art Retail-Zukunftslabor im regelmäßigen Wechsel starke Händler und namhafte Marken zusammengebracht werden sollen. Zum Start präsentiert sich der Berliner Streetwear-Händler Firmament bis Mitte Juli mit limitierten Produkten von Nike.
 
Die einzigen Filialisten, die an ein klassisches Shopping-Center erinnern, sind der Lebensmittelmarkt Kaisers und der Accessoires-Shop Berlin. Selbst bekannte Anbieter wie Gant, Vans, Carhartt und Closed haben besondere Konzepte für dieses besondere Mall-Concept entwickelt. „Wir haben hier erstmals die Rugger-Area separat herausgehoben und im Storedesign mit Vintagemöbeln und Industrial-Design die Besonderheit der Mall aufgegriffen“, erklärt Simone Kesselmeier, Retailmanagerin von Gant.

Storebetreiber äußerten sich mit der Premiere sehr zufrieden. „Ich bin positiv überrascht. Seit 10 Uhr ist hier die Hölle los und die Kunden kaufen auch richtig, sogar Ledertaschen für 500 Euro gingen schon über den Ladentisch“, sagt Andreas Murkudis, der mit insgesamt drei Läden zu den größten Mietern des Objektes gehört. Auch Kai-Uwe Ludwig, Geschäftsführer des Bauherrn Bayerische Hausbau, spricht von einem sehr gelungenen Auftakt. „Das Konzept ist aufgegangen. Die Besucher sind überrascht von der Besonderheit dieses Objektes.“ Der Leerstand von elf Ladeneinheiten mit ca. 15% der Verkaufsfläche von insgesamt 17000m² macht ihm keine Sorgen. „Wir haben viele Interessenten. Bis Weihnachten ist Bikini Berlin voll vermietet“.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats