Hafen-Schließung

Handel leidet unter neuem Engpass in China

Imago / VCG
Nach der tagelangen Blockade des Suezkanals richten sich die Blicke der Manager derzeit auf den südchinesischen Hafen Yantian nahe Shenzhen – einen der größten Container-Umschlagplätze weltweit, der in der letzten Maiwoche aufgrund eines Corona-Ausbruchs vorübergehend schließen musste.
Nach der tagelangen Blockade des Suezkanals richten sich die Blicke der Manager derzeit auf den südchinesischen Hafen Yantian nahe Shenzhen – einen der größten Container-Umschlagplätze weltweit, der in der letzten Maiwoche aufgrund eines Corona-Ausbruchs vorübergehend schließen musste.

Ausgerechnet in den Vorbereitungen auf das Weihnachtsgeschäft gibt es neues Chaos in der Lieferkette. Der Grund sind Ausfälle in einem wichtigen Hafen in Südchina.

Die Hiobsbotschaften aus dem internationalen Frachtverkehr nehmen für Einkäufer und Logistikexperten im Handel derzeit kein Ende. Nach de

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats