Online-Konzern baut Stationärhandel aus

Amazon interessiert sich für Flächen in US-Einkaufszentren

Sears
Amazon will angeblich Einzelhandelsflächen des Filialisten Sears übernehmen, der sein Ladennetz um etwa ein Drittel auf 182 Standorte verkleinern will.
Amazon will angeblich Einzelhandelsflächen des Filialisten Sears übernehmen, der sein Ladennetz um etwa ein Drittel auf 182 Standorte verkleinern will.

Amazon befindet sich Berichten zufolge in Gesprächen mit der Simon Property Group, dem größten Betreiber von US-Einkaufszentren, um Flächen ehemaliger Shopping-Mall-Magneten wie Sears und J.C. Penney in Distributionszentren umzuwandeln.

Die Verhandlungen zwischen Amazon und Simon Property hätten bereits vor der Coronavirus-Pandemie begonnen, berichtet das "Wall Street Journal".

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats