Standorte

Kö-Bogen: Düsseldorfs neues Gesicht

Im Oktober wird in Düsseldorf der vom New Yorker Architekten Daniel Libeskind geplante Kö-Bogen eröffnet. Oberbürgermeister Dirk Elbers sieht in diesem Projekt einen Meilenstein in der Stadtentwicklung: „Weg von der Autostadt. Hin zu Orten mit hoher Aufenthaltsqualität.“ Das Großprojekt ist in seinen Dimensionen nun erkennbar.

Ein Pressetermin im fünften Stock des im Rohbau befindlichen Gebäudes zeigt, wie sich neue Dimensionen öffnen. Wie der Hofgarten in die Innenstadt einbezogen wird und neue Blicke auf das benachbarte Scheibenhaus möglich sind. Die umliegende Wasserfläche der Landskrone spiegelt sich in der Fassade.

Die Öffentlichkeit nimmt an der Umgestaltung der Innenstadt offenbar intensiv teil. So hat der Kö-Bogen-Blog mittlerweile 50.000 Besucher. Insbesondere die Webcam-Bilder auf der Internetseite mit aktuellen Bildern wird intensiv genutzt.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats