Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
Unternehmen

L+T: Startschuss für das Sporthaus

Der Osnabrücker Platzhirsch Lengermann + Trieschmann (L+T) will im Frühjahr dieses Jahres mit dem Bau des geplanten Sporthauses beginnen. Die Baugenehmigung liege zwar schriftlich noch nicht vor, die Signale aller involvierten Parteien seien aber durchweg positiv, sagt Geschäftsführer Mark Rauschen. Binnen etwa zwei Jahren soll das Projekt, für das ein Investitionsvolumen im zweistelligen Millionenbereich veranschlagt wurde, fertiggestellt werden. Auf 5000m² erwarte die Kunden dann „Erlebnis-Shopping at its best“, verspricht Rauschen.

Highlight ist neben einem eigenen Fitness-Club eine vielseitig nutzbare Aktionsfläche im Untergeschoss. Diese bietet Wassersport-Fans u.a. eine „deutschlandweit einzigartige Indoor-Welle“, sie kann aber auch multifunktional – als Basketball- oder Fußballfeld – genutzt werden. Rund um die Aktionsfläche wird es zusätzlich noch eine Sitzfläche geben, die es anderen Kunden ermöglicht, sich die sportlichen Darbietungen anzuschauen. Bei sportlichen Großereignissen wie Olympia oder Fußball-WM sollen dort Public Viewings stattfinden. „Wir möchten, dass unsere Kunden die Produkte mit allen Sinnen erfahren. Das ist unser großes Plus gegenüber Online-Shops und so wird der Einkauf zum Shopping-Erlebnis“, erkärt Thomas Ganter, der in der Geschäftsführung bei L+T für das Konzept zuständig war. Der Entwurf stammt von Prof. Moths Architekten aus Hamburg, die auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der Erlebnisarchitektur zurückblicken.

Neben den kommerziellsten Flächen für Fußball und Running wurden beim Konzept auch Randsportarten aus aller Welt bedacht. Sie sollen auf einer ständig wechselnden Fläche zur Geltung kommen und somit als ein weiterer Anziehungspunkt dienen. Darüber hinaus stehe die „einmalige Kombination von Fitness-Club und Sporthaus“ für die Innovationskraft des Projektes, wie Architekt Holger Moths betont.

Das neue Sporthaus wird als unabhängiges Gebäude realisiert. Um einen schnellen Wechsel zwischen den Häusern zu ermöglichen, sind mehrere Übergänge zum L+T-Stammhaus geplant, so z.B. im Erdgeschoss über die Markthalle.

Der Osnabrücker Platzhirsch Lengermann + Trieschmann (L+T) will im Frühjahr dieses Jahres mit dem Bau des geplanten Sporthauses beginnen. Die Baugene

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats