Unternehmen

Lagerfeld eröffnet Concept-Store in Paris

Am Pariser Boulevard St. Germain eröffnet am Freitag der erste Concept-Store von Karl Lagerfeld. Auf 209m² werden neben Mode für Frauen und Männer, Schuhen, Handtaschen und weiteren Accessoires u.a. auch ausgewählte Designbücher, Fotografien, Objekte und Produkte von Kooperationspartnern wie der brasilianischen Schuhmarke Melissa präsentiert.
 
Das Store-Konzept wurde von Plajer & Franz Studio in Zusammenarbeit mit Karl Lagerfeld und der New Yorker Agentur Laird + Partners entwickelt. Das Ladendesign des in Schwarz und Weiß gehaltenen Geschäfts ist an die typische Handschrift Lagerfelds angelehnt. Er setzt auf Reduktion in Kombination mit starken Kontrasten bei Form, Farbe und Oberflächen. Der Mix aus klassischen und modernen Elementen ist ein wichtiger Gestaltungsaspekt. Glas- und Spiegelflächen werden matten Oberflächen gegenübergestellt, wodurch ein Spiel mit Perspektiven entstehen soll. Auch im digitalen Bereich hat der Laden einiges zu bieten. So gibt es u.a. einen Multimedia-Screen, mit dem die Kunden über i-Pads interagieren können. In den Umkleidekabinen können sich Kunden mit einem Lagerfeld-Teil ablichten lassen und das Foto direkt verschicken.
 
Die Expansion mit weiteren Läden ist geplant. Auch in Deutschland will der Designer mit eigenen Stores vertreten sein. Die Premiere soll in absehbarer Zeit in München gefeiert werden. Danach werde es weitere Geschäfte geben – unter anderem in Berlin.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats