Unternehmen

Le Bon Marché: Iris Apfel stellt aus

Die New Yorker Mode-Ikone Iris Apfel steht im Mittelpunkt der jüngsten Ausstellung bei Le Bon Marché in Paris. Während der Pariser Fashion Week veranstaltete das Edel-Kaufhaus im linksseitigen Rive Gauche-Viertel vergangene Woche aus diesem Anlass eine Soiree für seine Kunden. 800 Gäste kamen, die persönlich anwesende 94-Jährige stand für Fotos bereit.

Die Ausstellung, die noch bis zum 16. April läuft, zeigt zehn kreative, ethnisch inspirierte Silhouetten aus Apfels Mode-Fundus sowie erklärende Interview-Videos. Auch Le Bon Marchés Schaufenster sind von Iris Apfel – interpretiert in Skizzen des Zeichners Eric Giriat – inspiriert.

Während der Dauer der Ausstellung finden Kunden bei Le Bon Marché einige, vom Stilisten-Team von Bon Marché unter Apfels Führung neu interpretierte Lieblingsteile der exzentrischen Amerikanerin, darunter ihre ikonische runde Riesen-Brille.
 
Die New Yorkerin ist als Innendekorateurin und auffallend gekleidete, schlagfertige Figur auf mondänen Partys bekannt. Sie bereiste mit ihrem Mann zahlreiche Länder, in denen sie Möbel, Dekoartikel, handwerkliche Stoffe und Accessoires für ihre Kunden – darunter das Weiße Haus – oder sich selbst kaufte. „Ich fühle mich nackt, wenn ich nicht mindestens zehn Armreifen trage", erklärt Apfel, die sich selbst als „geriatric starlet" bezeichnet.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats