Unternehmen

Max Mara: Promi-Bonus zahlt sich aus

Max Mara engagierte 2013 erstmals einen Promi als Testimonial für seine Accessoires-Sparte: Die US-Schauspielerin Jennifer Garner warb für die Handtaschen, Schuhe und Eyewear des italienischen Modeanbieters. Nun übernimmt die Schauspielerin Amy Adams diese Rolle. Der Promi-Bonus hat sich für Max Mara ausgezahlt: Laut dem Unternehmen stiegen die Einnahmen mit Accessoires 2013 um 33% gegenüber dem Vorjahr; konkrete Zahlen werden allerdings nicht genannt. Der Konzernumsatz blieb 2013 mit rund 1,3 Mrd. Euro stabil.

In Peking wurde zudem der größte Max Mara-Flagship-Store Asiens eröffnet. Auf über 800m² und vier Stockwerken wird das komplette Max Mara-Sortiment präsentiert. Schon von außen beeindruckt der Store mit einer bemerkenswerten Fassade bestehend aus beleuchteten Glasbausteinen. An der Front prangt außerdem ein riesiger Screen, an dem ständig Filmmaterial vom Catwalk zu sehen ist. Aber auch im Innern hat der Architekt Duccio Grassi eine luxuriöse Shopping-Welt entstehen lassen. Vor allem die große Treppe bildet ein Highlight. Generell ist alles sehr luftig gestatet. Es gibt mehrere Lounge-Ecken mit exklusiven Designermöbeln.

Max Mara engagierte 2013 erstmals einen Promi als Testimonial für seine Accessoires-Sparte: Die US-Schauspielerin Jennifer Garner warb für die Handta

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats