Unternehmen

Max Mara: Zwei neue Damenlinien

Das Modehaus Max Mara verstärkt das Contemporary-Segment. Das italienische Unternehmen lanciert zwei neue Damenlinien, die ihr Debüt im Frühjahr 2017 feiern. Sie werden „Aiim“ und „Tresophie“ heißen.

Sie werden ab nächsten Januar in Multi-Label-Stores in Italien, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Russland erhältlich sein. Mit der Herbstkollektion 2017 solle dann auch mit dem Vertrieb in den Vereinigten Staaten begonnen werden, teilte Max Mara am Dienstag mit.

Bei „Aiim“ handelt es sich um ein Stricklabel. Inspiriert ist es durch den tschechischen Plakatkünstler Alfons Mucha, der als einer der herausragenden Repräsentanten des Jugendstils gilt. Das erste Sortiment soll insgesamt 52 Stücke umfassen, darunter Cardigans, Hosen und Röcke. Der durchschnittliche Verkaufspreis soll sich bei 160 Euro bewegen. „Tresophie“ ist hingegen als elegante Linie gedacht, zu der unter anderem Cocktailkleider angedacht sind. Mit einem Verkaufspreis von durchschnittlich 280 Euro ist sie höher angesetzt.

Unter dem Dach von Max Mara sind bereits mehrere Marken vereint. Dazu gehören Max Mara, Max & Co sowie Marina Rinaldi. Im vergangenen Geschäftsjahr steigerte die Gruppe laut ihrem Präsidenten Luigi Maramotti die Umsätze um 5% bis 10%. Genaue Zahlen wurden nicht genannt. 2014 hatte das Unternehmen einen Umsatz von 1,34 Mrd. Euro erzielt.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats