Messen

Munich Fabric Start entwickelt sich positiv

Nahezu die gesamte deutsche Bekleidungsindustrie ist angereist, um die über 1400 Kollektionen der 950 Aussteller auf der Munich Fabric Start zu sichten, die nach drei sehr guten Tagen an diesem Donnerstag zu Ende geht. Die Informationen über Trends und Neuheiten werden durchweg gelobt. 
 
Das seit Jahren etablierte Eco-Village mit einem kompakten Überblick über Neuheiten mit ökologischen und sozialen Komponenten wurde einem Facelift unterzogen. Das Interesse nimmt von Saison zu Saison zu. Auch große Handelsunternehmen informieren sich dort.
 
In erster Linie kommen deutschsprachige Messebesucher zur Munich Fabric Start. Laut Messeveranstalter Sebastian Klinder finden aber auch immer mehr internationale Besucher den Weg nach München: „Gestern waren Zara, Stefanel und Benetton hier“, sagt er.
 
Modisch dreht sich vieles um Neuinterpretationen technischer Looks – mal feminin übersetzt, mal kernig. Denim-Looks ziehen sich durch viele Kollektionen. Leichtigkeit und Transparenz zählen zu den Antreibern moderner Looks, wenn sie mit kompakten Qualitäten zusammengebracht werden.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats