Unternehmen

Odd Molly startet mit Shops

Das schwedische DOB-Label Odd Molly eröffnet im Juli seinen ersten Store in Deutschland. Unter dem Titel „Odd Molly by Schuhe und mehr“ wird das Konzept mit einem langjährigen Handelspartner in Bochum realisiert. Auf rund 100m² Fläche wird in dem Laden von Jörg Versen und Doris Eltgen Versen in der Luisenstraße 14 die DOB-Linie von Odd Molly präsentiert, die vor allem für ihren detailverliebten Strick und bestickte Tuniken bekannt ist. Accessoires und Schuhe, auch von Fremdfirmen, komplettieren das Sortiment.

Das Ladenbau-Konzept stammt von den Schweden selbst und ist extrem flexibel gestaltet. So kann die Präsentation gemäß der monatlichen Lieferprogramme immer wieder variiert werden. In Skandinavien betreibt Odd Molly eigene Stores, unter anderem in Stockholm und Kopenhagen. Auch in Deutschland sind weitere Shop-Konzepte geplant: „Wir sind in Deutschland und Österreich für alles offen, sowohl für eigene Stores als auch für Shop-in-Shops. Derzeit laufen Gespräche“, erklärt Liane Schewe von Hidden Secrets, der deutschen Vertriebsagentur von Odd Molly. Die Preise der Odd Molly-Kollektionen bewegen sich beispielsweise für Strick zwischen 159 und 199 Euro VK, für Blusen/Tuniken zwischen 99 und 169 Euro und für Hosen (Jeans) zwischen 149 und 199 Euro.

Das Label wurde 2002 in Stockholm gegründet und ist seit 2010 auch dort an der Börse gelistet. Im vergangenen Jahr setzte Odd Molly International AB 228,2 Mill. schwedische Kronen (24,9 Mill. Euro) um, nach 232,7 Mill. SEK im Jahr 2012. Dabei fiel ein Verlust von 19,4 Mill. SEK an, nach einem Gewinn von 3 Mill. SEK.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats