Unternehmen

Office London: In Deutschland angekommen

Office London, seit den 80er Jahren in Großbritannien und Irland mit mittlerweile 84 Schuh-Filialen vertreten, hat nach der Store-Eröffnung im Centro in Oberhausen vor kurzem nun den zweiten Laden auf dem europäischen Festland eröffnet. Und zwar wieder in Deutschland: In der Flinger Straße in Düsseldorf. Zudem ist der Online-Store www.officelondon.de gestartet.

Retail Direktorin Sue Newbold hat mit ihrem Team den deutschen Markt 18 Monate lang beobachtet: „Wir sehen das Centro in der Top-Liga der internationalen Shopping-Center mit einem perfekten Marken-Mix. Zudem hat uns die Modeaffinität der Düsseldorfer inspiriert.“ Beide Läden haben seit einigen Wochen vor der offiziellen Eröffnung bereits die Türen offen: Man verkaufe in Deutschland nahezu die gleichen Trends wie auf der Insel.

Das Angebot von Office London besteht zur Hälfte aus Eigenmarken. So kosten Ballerinas beispielsweise 20 Euro, Damen- und Herrenstiefel bis zu 145 Euro. Zudem werden Marken wie Nike, New Balance, Adidas, Converse, Vans, Dr.Martens und UGG präsentiert. Teilweise sogar als Limited Editions von den Brands, die speziell für Office London entwickelt wurden.

Ihre Zielgruppe sieht das Office London Team nicht nur in den modebegeisterten 20 bis 30-Jährigen. Die Stores sollen die gesamte Familie ansprechen. Es gibt Damen- und Herrenbereiche, das Sport- und das Kindersegment. Jeweils pro Jahr gibt es vier Kollektionen. Für Schnellschüsse lässt sich das Design-Team stets Platz, um flexibel auf Kundenwünsche reagieren zu können. Falls die beiden Deutschland-Läden den Erwartungen entsprechen, kann sich Newbold vorstellen, hierzulande binnen drei Jahren 25 Stores zu eröffnen.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats