Messen

Positives Feedback für The Gallery

Die mit Spannung erwartete neue Berliner Plattform The Gallery ist gut angelaufen. "Wir haben bis jetzt viel positives Feedback von den Ausstellern bekommen. Auch mit der Frequenz sind wir zufrieden", so Elke Sautter vom Veranstalter Igedo Company. Über 1000 Vorregistrierungen habe es im Vorfeld gegeben. Mit bis zu 2000 Einkäufern rechnet sie bis zum Ende der Veranstaltung. Die Messe richtet sich mit Ausstellern wie Annette Görtz, Beate Heymann und Didier Parakian an die Spitze der Avantgarde. Rund 70 Aussteller präsentierten im Cafe Moskau auf zwei Etagen ihre Kollektionen.

Die übersichtliche Größe ist gleichzeitig die Stärke der Messe. Das hört man auch von einigen Besuchern: "Es ist nicht so überfüllt. Man kann sich alle Kollektionen in Ruhe anschauen und verläuft sich nicht in den Gängen", sagt eine Einzelhändlerin aus Mecklenburg-Vorpommern. Auch neue Marken gibt es zu entdecken, beispielsweise das finnische Label Second Chance der beiden Designerinnen Maija Nuppula und Mirkka Maaninka und besondere Accessoires bei Shokay und Tribal Art.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats