Unternehmen

Rossignol: Wachstum mit neuen Shops

Ein erneuertes Bekleidungsangebot und ein neues Shop-Konzept sollen dem französischen Ski-Spezialisten Rossignol zu Wachstum verhelfen. Wie das in Zukunft aussehen könnte, zeigt das Unternehmen, an dem sich der US-Investor Sandbridge beteiligt hat, während der Weihnachtszeit im Grand Palais in Paris mit einem Pop-up-Store. Der endgültige Startschuss falle in der Winter-Saison 2015/16, sagt Sylvain Noailly, Vice-President Marketing und Business Development von Rossignol. „Dann kommen unsere neu konzipierten Kollektionen in den Handel, und wir werden Läden in Top-Skiorten eröffnen.“

Das Bekleidungsangebot soll künftig neben der Ski-Bekleidung – sie läuft unter „Performance“ – weitere Funktionsbekleidungs-Linien umfassen, die das Geschäft in der Sommersaison ankurbeln sollen: Unter „Heritage“ wird die Premium-Sportswear geführt, bei der der Schwerpunkt auf Jacken, Mänteln und Schuhen liegt.

Mit VK-Preisen von 295 bis 900 Euro für Jacken liegt diese Linie preislich leicht unterhalb von Mitbewerbern wie Moncler. Die klassische Casual-Lin

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats