Unternehmen

Roy Robson: Konzepthaus in Lüneburg

Die Lüneburger Männermode-Marke Roy Robson hat am Donnerstag in ihrer Heimatstadt ein Konzepthaus eröffnet. Es ist zugleich der erste eigene Store des Unternehmens. Am Markt 3, in einem denkmalgeschütztem Gebäude, präsentiert Roy Robson auf 600m² und drei Etagen nicht nur sein gesamtes Sortiment von Business- und Casualwear über die Premiumlinie 1922 bis hin zu Lizenzprodukten wie Taschen und Sonnenbrillen. Das Sortiment wird auch durch ausgewählte Fremdprodukte ergänzt. So findet der Kunde Schuhe von Prime Shoes und Hamlet, Pflegeserien von Anthony sowie Bücher und Magazine. Diese Zusatzsortimente sollen saisonal wechseln. 
 
Im Erdgeschoss ist ein Bistro untergebracht. Im zweiten Obergeschoss hat der HAKA-Spezialist einen Event-Raum errichten lassen, den er auch vermietet. Architektur und Licht stammen von Blocher Blocher Partners, Stuttgart. Den Ladenbau verantwortete Bontempo aus Hamburg. Die 1922 gegründete Marke Roy Robson ist neben diesem Flaggschiff mit rund 50 Franchise-Stores in der Schweiz, in Deutschland und in Osteuropa vertreten. 2011 erzielten die Lüneburger einen Umsatz von 62 Mill. Euro, das waren 17% mehr als im Vorjahr.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats