Unternehmen

Seidensticker: Mehr eigene Stores

Die Seidensticker-Gruppe will sich künftig auf drei Säulen in ihrem Geschäft konzentrieren: die eigenen Marken Seidensticker und Jacques Britt, die Lizenzen Camel active, Bogner und Arrow sowie auf das Private Label-Business. Für die Marken Seidensticker und Jacques Britt sollen pro Jahr zwei bis fünf Monomarken-Läden eröffnet werden, teilt der geschäftsführende Gesellschafter Frank Seidensticker mit. Hatte der Hemden- und Blusen-Spezialist bislang eher Outlets eröffnet – ein Drittel der 34 Stores in Deutschland sind Outlets – sollen es künftig nur noch Vollpreis-Geschäfte sein. Drei Stores gibt es hierzulande bislang für die Premium-Marke Jacques Britt.

„Wir funktionieren in 1a-Lagen gut, gehen aber sehr behutsam mit der Expansion um. Wir machen bei der Location keine Zugeständnisse mehr“, sagt der Retail-Chef. Ideal seien 110 bis 130m² große Geschäfte mit breiter Schaufenster-Front, so wie der, der in dieser Woche in Köln in der Breite Straße 135 eröffnet wurde. Auf rund 135m² wird die Hemden- und Blusen-Kollektion von Seidensticker sowie ein ausgewähltes Sortiment von Jacques Britt angeboten. Das Store-Konzept wurde weiterentwickelt, der urbane Loft-Charakter noch stärker herausgearbeitet. Großflächige, digitale Bildschirme sollen dem Kunden die Welt von Seidensticker zeigen.

Inzwischen sind alle Stores in Seidensticker umbenannt, zuvor hießen sie Home of Shirts und zeigten die gesamte Label-Vielfalt der Gruppe. Die soll künftig schrumpfen. Das Geschäft mit den Linien Dornbusch, Lorenzo und Redford werde derzeit bewusst zurückgefahren. Dornbusch und Lorenzo gibt es nicht mehr in den eigenen Läden, Redford nur noch in Outlets. „Mittelfristig denken wir, dass es im Handel einerseits um die echten Marken der Hersteller, andererseits um Eigenmarken gehen wird. Das Inbetween-Geschäft ist in Frage zu stellen“, so Seidensticker.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats