Standorte

Selekteur: Qualität in historischem Gebäude

In Düsseldorfs historischer Carlstadt, auf der Hohe Straße 6, hat Felix Staeudinger sein Konzept Selekteur eröffnet. Auf 120m² werden hochwertige Produkte ohne modisches Verfallsdatum verkauft. Bekleidung für Frauen, Kinder und Männer, Accessoires, Papeterie, Kleinmöbel, Kinderspielzeug und Küchen-Accessoires gehören zum Kern-Sortiment.

Die Adresse hat Tradition. Viele Jahrzehnte war in der ehemaligen Kutscherdurchfahrt Tapken Farben untergebracht. Eine Institution in der Stadt. Jetzt reihen sich dort Produkte von Schott NYC, Menil, Orcival, Beauty von Dr. Bronner und Heimtextilien von Pendleton und Tweedmill aneinander. Staeudinger, der in der Branche mit der Vertriebsagentur Panorama Europe bekannt ist, führt Produkte, die er selbst mag. Er erklärt: „Es geht mir um ein weiteres Standbein neben der Agentur. Ich kann mir vier bis fünf solcher Läden in Großstädten vorstellen.“

Zunächst will er sehen, wie sein Konzept in Düsseldorf ankommt. Zudem gebe es hier die Chance, Neues beim Verbraucher auszuprobieren und somit an Profil im Vertrieb gegenüber Einzelhandelskunden zu gewinnen. Als Concept Store will der Unternehmer sein Geschäft bewusst nicht bezeichnen. Der Begriff würde es nicht treffen. Es gehe um Qualität und faire Produktion. Ein Statement gegen die Wegwerfgesellschaft sozusagen.

Der Entwurf des Ladenlokals und der Möbel stammt vom Atelier Schumacher & Staeudinger in Zürich. Massives, europäisches Kirschholz, Messing und Eichendielen auf dem Boden sorgen für eine behagliche Atmosphäre. Für die Umsetzung des Entwurfs zeichnen Schwitzke & Partner verantwortlich.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats