Unternehmen

Selfridges stimmt im Sommer auf Weihnachten ein

Die Londoner Kaufhaus-Ikone Selfridges hat auch in diesem Jahr zu Weihnachten wieder die Nase vorn. Als erster Department Store weltweit, so die Briten, wurde am 1. August der Christmas Shop auf der vierten Etage des Flagship-Stores an der Oxford Street gelauncht. Bei sommerlichen Temperaturen begann Selfridges genau 145 Tage vor Weihnachten mit der Einstimmung auf das Fest. Präsentiert werden über 50.000 Weihnachtsdekorationen und Accessoires, die im Laufe der kommenden Monate auf 70.000 ausgedehnt werden.

Besonders populär ist Selfridges‘ Weihnachtssortiment im Hochsommer bei den Touristen, die in diesem Jahr aufgrund des schwachen Pfund die ausgefallenen und dekadenten Dekorationen besonders günstig erstehen können. „Trotz des Sommerwetters sind wir in Feststimmung“, so Geraldine James, Selfridges Christmas Home & Decorations Buyer, „wir haben so viele Kunden aus aller Welt, die von ihren Sommerferien schon die festlichen Souvenirs mit nach Hause nehmen wollen.“ Aber auch unter den heimischen Kunden gibt es Fans und gut organisierte Christmas Shopper, die Weihnachten im Voraus planen.

Besonders im Trend liegen in diesem Jahr personalisierte Dekorationen (Weihnachtskugeln, Geschenkpapier, Karten), warme und weiße Metallics, Nordic Wood (skandinavisches Weiß, Rot, blasses Holz, Wolle), Manor House-Themen (Golden, Vintage und traditionell im Downton Abbey-Stil) und natürlich dürfen typische Union Jack Dekorationen nicht fehlen. Alle Weihnachtskuglen sind handverlesen vom Selfridges Einkaufsteam ausgesucht worden und sonst nirgends zu finden. Die meisten kommen aus Ungarn und sind individuell mundgeblasen.

Für die richtige Stimmung sorgen auch die Mitarbeiter der Abteilung in ihren Outfits. Von Father Christmas bis zu den hilfreichen Elfen sind alle im Christmas Look gekleidet. James räumt ein, dass sie selbst nicht daran denken würde, jetzt schon Weihnachtsschmuck zu kaufen. Aber die vielen Besucher in der Metropole könnten einfach nicht widerstehen bei der riesigen und einmaligen Auswahl. Zudem besorgt sich auch Firmenkundschaft schon früh Weihnachtsdekorationen, sowohl andere Geschäfte als auch Firmen, die sich rechtzeitig den Schmuck für ihre Rezeption sichern wollen.

Im vergangenen Jahr habe man in der ersten Woche über 1000 Weihnachtskugeln verkauft und mit dem Christmas Shop ein Umsatzplus von 40% gegenüber dem Vorjahr erzielt.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats