Unternehmen

Simone Pérèle startet mit Retail in Paris

Der französische Dessous-Spezialist Simone Pérèle hat einen ersten eigenen Monobrandstore in Paris eröffnet. In dem 80m² großen Laden im Viertel Marais werden die Dessous- und Bademode-Linien der im gehobenen Preissegment positionierten Marke präsentiert. Das Store-Interieur in Weiß und Hellgrau mit Metall-Akzenten wurde von der Pariser Design-Agentur Jeff van Dyck konzipiert.

Dem Start mit Retail soll noch in diesem Jahr der Start mit E-Commerce folgen, hatte Simone Pérèles neuer General Manager Mathieu Grodner, der Enkel der Gründerin der Marke Simone Pérèle, im Herbst 2015 erklärt.
Das Unternehmen betreibt auch die jüngere Marke Implicite sowie das Multimarken-Filialkonzept Sokol. Mittelfristig sollen 20 eigene Filialen für Simone Pérèle aufgebaut und der Gesamtumsatz von zurzeit 85 Mill. Euro auf 120 Mill. Euro gesteigert werden.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats