Unternehmen

SinnLeffers: Wiedereröffnung in Bochum

Fast fünf Monate war die Filiale des Hagener Multilabel-Filialisten SinnLeffers in der Bochumer Innenstadt wegen Umbau- und Modernisierungsarbeiten geschlossen. An diesem Donnerstag wurde das Geschäft an der Kortumstraße wiedereröffnet. Der Fashion-Retailer hat in dem 5000m² großen Store nicht nur neue Böden verlegt und andere Decken eingebaut. Ein neues Lichtkonzept mit 1300 eingebauten Leuchten sorgt jetzt auch für einen hellen und freundlichen Auftritt. 

Zudem wurde am Sortiment gefeilt. Auf allen fünf Etagen finden sich neue Labels und Marken, darunter 23 neue Marken-Shops. SinnLeffers bietet in der Bochumer City nun in der Womans- und Menswear unter anderem Opus, Marc O’Polo, Sir Oliver, Value, Move by Digel, Gelco, Tommy Hilfiger, Gant, Cinque und Boss an. In das Wäschesortiment wurden Boss, Tommy Hilfiger und das niederländische Label Pip aufgenommen, in der Kindermode ergänzen Esprit und Garcia das Angebot. Ausgebaut wurde auch das Große Größen-Sortiment. „Wir bieten unseren Kunden fortan eine noch größere Markenvielfalt und werden damit unserem Namen als Multilabel-Anbieter gerecht“, sagte Lydia Ostwald, Geschäftsführerin der Filiale.

Der Umbau des Hauses in der Bochumer City war die vierte Filial-Modernisierung nach den Läden im Bochumer Ruhr-Park, Dresden und Lüdenscheid. Das Unternehmen, das Anfang 2013 von dem Nürnberger Multilabel-Filialisten Wöhrl übernommen wurde, führt gegenwärtig 22 Filialen mit rund 1800 Mitarbeitern.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats