Unternehmen

Store des Tages: Eierund in Hildesheim

Erst sollte nur der Fußboden raus, letztlich wurde es aber doch ein „komplettes Refreshment“, wie Tobias Eierund, Chef des Modehauses Eierund in Hildesheim sagt. So hat der Store für Womens- und Menswear nicht nur  einen neuen, hellen Fußboden bekommen, der immer wieder von einem Teppich mit raffiniertem Kopfsteinpflaster-Effekt durchbrochen wird, sondern auch die Beleuchtung wurde auf energiesparende LED-Lampen umgestellt. Außerdem hat sich das Visual Merchandising verändert: Die gesamte Fläche wurde auf das Thema „Metropolen der Welt“ getrimmt. So findet sich immer wieder an Rückwänden und auf Warenträgern Bildern von Szenen aus u.a. New York, London, Paris und Rom in verschiedenen Größen und unterschiedlichen Rahmen. Das Großstadt-Flair zeigt sich aber auch an einer Umkleidekabine in der Menswear-Etage im zweiten Stock, wo ein Foto vom Broadway / Ecke Wallstreet auf den Vorhang gedruckt wurde und die Kabine mit der Wand, die ebenfalls mit diesem Foto tapeziert wurde, zu verschmelzen scheint.

Im Erdgeschoss des 500m² großen Ladens, dem Reich für Damen, hat das Inhaber-Ehepaar Tobias und Petra Eierund mit Sofa und gemütlichen Sesseln auf der Fläche nicht nur Männer-Parkplätze geschaffen, sondern auch gemütliche Ecken, damit Kunden die neue, breite Getränke-Auswahl genießen können. Cappuccino, Prosecco, Bier und Erfrischungsgetränke. „Denn wegen 10% Rabatt kommt keiner mehr, heute muss man die Kunden mit anderen Mitteln binden“, so der Chef des Modehauses.

Marken-Shops hat das Ehepaar von der Fläche verbannt, stattdessen werden die kommerziellen Marken des mittleren Preissegments bunt gemixt und nach Farbwelten präsentiert. Zu den 25 DOB- und HAKA-Lieferanten gehören u.a. Naketano, Buena Vista, Only, S. Oliver, Street One und Levi’s. Der Ursprung des Familienunternehmens ist noch deutlich auf den beiden Etagen zu spüren: Hosen in aller Vielfalt, soweit das Auge reicht. 50% der Fläche belegt diese Produktgruppe und steht für 70% des Umsatzes.

Die Erlöse erzielt Eierund nicht nur mit dem Modehaus, sondern auch mit dem bereits vor acht Jahren gestarteten Online-Shop hoseonline.de, der sich auf Hosen von u.a. Mac, Angels, Timezone, Blue Fire, LTB in Sondergrößen und Sondermodellen spezialisiert hat. Einige Hersteller produzieren eigens für Eierund. „Wir belegen so erfolgreich eine Nische“, sagt Tobias Eierund. E-Commerce trage inzwischen 40% zum Gesamtumsatz bei. Wie hoch dieser ist, will er aber nicht verraten.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats