Unternehmen

Store des Tages: Hallhuber Pop-up in Berlin

Der Filialist Hallhuber hat vor wenigen Tagen einen Pop-up-Store in der Hauptstadt eröffnet. Die 300m² große Fläche befindet sich in der Münzstraße 12 in Berlin-Mitte in einem denkmalgeschützten Gebäude. Unverputzte Wände treffen auf  die klaren Linien der Warenträger in Schwarz und Weiß. Der Ladenbau sei auf die bestehende Substanz des Stores angepasst worden, ein Vorgehen, das der Filialist auch bei künftigen Projekten dieser Art anwenden möchte, erklärt Hallhuber-CEO Norbert Steinke.

Verkauft werden in dem Pop-up für sechs Monate die Marken Hallhuber und Hallhuber Donna sowie Schuhe und Accessoires. „Wir möchten die Lage rund um den Hackeschen Markt für uns testen“, begründet Steinke den Schritt.  Damit solle auch eine Ausweitung der Markenbekanntheit auf Kundinnen, die Hallhuber bisher nicht „auf dem Schirm“ haben, erreicht werden, so Steinke weiter.

Weitere Standorte in anderen Städten seien geplant, aber noch nicht fixiert. „Konkret beschäftigen wir uns mit Antwerpen, aber wir können uns ähnliches auch in Amsterdam und Kopenhagen vorstellen“, sagt der CEO.

Ende 2014 war Hallhuber von Gerry Weber übernommen worden und will die Expansion mit Retail-Flächen zügig fortsetzen.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats