Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
Unternehmen

Store des Tages: Wunderhaus in Düsseldorf

Sneaker von Philippe Model und Kaschmir von Iheart. Blusen von Anni Carlsson und Jeans von Closed, Citizens of Humanity und Drykorn. Dazu Booties von Alberto Fermani, Pantanetti und Officine Creative. Außerdem Sonnenbrillen von Prada, Persol und Ray Ban. Sowie Schmuck von Ginette NY und Vanrycke. Und Naturkosmetik von The Organic Pharmacy und John Masters Organics sowie Parfums und Wohnaccessoires. All das können Kundinnen seit wenigen Tagen im Düsseldorfer Stadtteil Kaiserswerth entdecken. Am Kaiserswerther Markt 28 hat Sonja Garsztecki nach Köln, Bonn und Kampen/Sylt einen weiteren Concept-Store unter dem Namen Wunderhaus eröffnet – diesmal als Pop-up-Store, der bis Dezember geöffnet bleibt. Der Düsseldorfer Wunderhaus-Store, der bislang direkt um die Ecke, An Sankt Swidbert 30, zu finden war, wurde im Zuge dessen zum Lager umfunktioniert.
 
Vier Standorte, vier Stores. Der Grundstock ist derselbe, doch kein Wunderhaus gleicht einem anderen. Das gehört für Geschäftsführerin Sonja Garsztecki zum Konzept. „Wir stimmen das Sortiment immer auf die Kundschaft vor Ort ab“, sagt sie. „In Kaiserswerth beispielsweise gibt es viele Mütter, die mit ihren Kindern zu uns kommen. Daher haben wir von Philippe Model für diesen Standort die Kinderkollektion noch dazu geordert. Auch die Homewear von Missoni dürfte hier gut funktionieren – einen Versuch ist es wert.“ Erst Garszteckis Aufgeschlossenheit und Probierfreudigkeit machen das Wunderhaus zu einem Wunderhaus, das immer wieder mit Produkten zu überraschen vermag. Etwa mit handgemachten Hundekörbchen von One Ear Dog, ausgefallenen Hundeleinen von Elbband.de oder duftenden Seifenblasen von Maison Francis Kurkdjian Paris.
 
Während das Interieur des 180m² großen Wunderhaus Pop-up-Stores hell und licht anmutet, aber dennoch provisorisch gehalten ist, wird ein paar Häuserblocks weiter, Am Kaiserswerther Markt 38, bereits auf Hochtouren in anderen Räumlichkeiten gebaut und gefeilt. Dort nämlich soll im Dezember nahtlos der neue permanente Wunderhaus-Store seine Pforten öffnen – auf zwei Etagen. Während im EG auf 150m² das komplette Sortiment untergebracht sein wird, erstmals auch mit sportiven Schuhen für Männer, entsteht im 80m² großen UG nicht etwa das Lager. Sondern ein Mini-Day Spa, in dem sich Kunden spontan verwöhnen lassen können. Gearbeitet werden soll hier mit Produkten von The Organic Pharmacy, Susanne Kaufmann und John Masters Organics.

„Bei der Besichtigung der Räumlichkeiten lag das für mich einfach auf der Hand“, sagt Garsztecki, die selbst große Freude an Naturkosmetik hat. Bevor die 41-Jährige Ende 2012 ihr erstes Wunderhaus in Köln verwirklichte, war sie fünf Jahre lang bei S.Oliver für die Concessions und anschließend bei Comma für die Accessoires verantwortlich. Neben ihren eigenen Wunderhaus-Stores führt Garsztecki in Düsseldorf, Köln und Münster zudem drei Liebeskind Berlin-Stores in Franchise.

Sneaker von Philippe Model und Kaschmir von Iheart. Blusen von Anni Carlsson und Jeans von Closed, Citizens of Humanity und Drykorn. Dazu Booties von

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats