Unternehmen

Triumph startet seine US-Offensive

Triumph International drückt in den USA auf das Gaspedal. Drei Stores im Großraum New York, der Einzug ins Sortiment der drei Multilabel-Häuser des New Yorker Luxus-Dessous-Händlers Journelle und und ein länderspezifischer Onlineshop starten in den nächsten Wochen, wie ein Sprecher auf Anfrage bestätigte. Die USA seien für den Wäschehersteller aus dem schweizerischen Bad Zurzach wegen der weltweit höchsten Konsumausgaben und des höchst diversifizierten, internationalen Angebots ein attraktiver Markt. „Obwohl Triumph seit vielen Jahren in den wichtigsten südamerikanischen Märkten sowie in Kanada aktiv ist, haben wir mit dem Eintritt in den US Markt gewartet, um der anspruchsvollen amerikanischen Verbraucherin neben unserem Kollektionsangebot auch ein ganz besonderes Einkaufserlebnis zu bieten“, so der Sprecher.

Erst vor einigen Monaten, im Dezember 2012, hatten sich die Schweizer beim New Yorker Luxus-Dessous-Händler Journelle eingekauft, der drei Stores in Manhattan führt. Zwar gehört dort bislang Triumph noch nicht zum Sortiment, was sich jedoch noch in diesem Jahr ändern soll, jedoch ging es Triumph erst einmal darum, von den Erfahrungen des Multilabel-Filialisten zu profitieren. „Wir konnten uns so langsam an den US-Einzelhandel vortasten und über diese Stores den Wäschemarkt beobachten und kennenlernen“, sagt der Sprecher.

Nachdem sich die Wäsche-Marke Anfang Juli auf einem Event in New York der US-Branche vorstellte, folgen im August die ersten Store-Eröffnungen in den USA. Am 15. August startet das erste US-Geschäft des Wäscheherstellers in dem Einkaufszentrum Walt Whitman Shops auf Long Island im Bundesstaat New York. Das zweite folgt eine Woche später am 22. August in der Mall Roosevelt Field, die sich ebenfalls auf der Insel vor der Ostküste befindet. „Die Stores in den beiden Malls sind für unsere Marke der erste Ausflug in die USA und bedeuten einen aufregenden Meilenstein in unserer US-Expansion“, sagt Todd Overmyer, Vizepräsident für den Retail in Nordamerika.

Die USA-Offensive soll Anfang 2014 in New Jersey mit einem dritten Store weitergehen. Die Geschäfte sind zwischen 120 und 300m² groß, für ein besonderes Einkaufserlebnis sollen bei den US-Kundinnen geschulte Verkäufer sorgen und das Knowhow europäischer Schneiderkunst. Zudem ist ab November ein länderspezifischer Onlineshop geplant, bislang gab es unter www.triumph.com/us/en/index.html lediglich eine Markenwebsite.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats