Unternehmen

Switcher: Restposten werden auf dem Balkan verscherbelt

Die Restposten der insolventen Bekleidungsfirma Switcher werden demnächst auf dem Balkan verkauft. Rund 467.000 Kleidungsstücke wurden jetzt für 250.000 CHF (234.755 Euro) in Lausanne versteigert, berichten übereinstimmend verschiedene Schweizer Medien.

Der neue Eigentümer, die Firma R.B. Import Export aus Basel, kündigte an, die Waren in Mazedonien, Albanien und im Kosovo verkaufen zu woll

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats