Unternehmen

Zara: Premiere für neues Store-Design

Die spanische Inditex-Gruppe eröffnet am Donnerstag in New York ein Zara-Flaggschiff mit dem neuesten Store-Design. Neu ist die Aufteilung der Verkaufsfläche in verschiedene Themen-Welten. Erschlossen werden die Abteilungen durch lange Gänge, die durch die Lichtführung an der Decke wie Laufstege anmuten. Große Screens am Ende der Gänge sollen die Kunden in den Raum ziehen. Die Ware wird in den Regalen mit kleinen Spots punktuell beleuchtet. „Wir wollen es den Kunden mit der Aufteilung in Welten noch einfacher machen, die passende Mode zu finden“, sagt die New Yorker Filialleiterin Autumn Ingrham, die ein Team von 450 Mitarbeitern führt. Das Store-Design ist hochwertig und puristisch, entwickelt wurde es von dem spanischen Architekturbüro Elsa Arquijo. Das Konzept soll in allen weltweiten Zara-Läden nach und nach umgesetzt werden.

Das Geschäft mit der Adresse 666 Fifth (zwischen 52. und 53. Straße) ist insgesamt 3600m² groß, davon sind rund 2200m² Verkaufsfläche, verteilt auf drei Etagen. Inditex hatte den Store im Frühjahr 2011 für die Summe von 324 Mill. Dollar (246,7 Mill. Euro) gekauft. „Es ist nicht Kern unserer Strategie, Immobilien zu besitzen. Aber in diesem Fall bot sich einfach eine außergewöhnliche Möglichkeit und wir haben zugeschlagen“, sagt CEO Pablo Isla. Vormieter des Ladenlokals war ein Store mit Fanartikeln der US-Basketball-Liga NBA. In unmittelbarer Nachbarschaft sind unter anderem Hollister und Uniqlo vertreten. Mit dem neuen Store will Zara auch Maßstäbe bezüglich Öko-Effizienz setzen. Um Energie zu sparen, regeln unter anderem Bewegungsmelder die Beleuchtung. Am Eingang soll eine Doppelschleuse für einen möglichst geringen Einsatz der Klimaanlage sorgen.

Die USA sind für Inditex kein einfacher Markt. Bereits 1989 startete die Expansion, bis heute ist die Zahl der Läden mit 47 relativ gering. Im vergangenen Geschäftsjahr 2011/12 (31.1.) ist das Filialnetz gar um zwei Läden geschrumpft. Inditex ist in den USA bislang nur mit Zara aktiv, im Herbst starte Massimo Dutti. Weltweit betreibt Zara 1603 Geschäfte und ist damit das mit Abstand wichtigste Format der Spanier. 2010/11 erlöste Zara 8,09 Mrd. Euro Umsatz, das Ebit betrug 1,53 Mrd. Euro (19% Ebit-Marge). In Deutschland gibt es 66 Zara-Läden.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats