Unternehmen

Zimmerli hat Asien im Visier

Der Schweizer Luxuswäsche-Spezialist Zimmerli hat seinen ersten Store in der Region Greater China eröffnet. Der 120m² große Laden befindet sich im Luxus-Einkaufszentrum Bellavita in Taipeh. Die Eröffnung ist ein weiterer Schritt der von CEO Marcel Hossli angekündigten Expansion, in deren Rahmen kürzlich auch Läden in Moskau und Paris eröffnet wurden. Seit der Übernahme durch die in Bielefeld ansässige Familien-Holding v. Nordeck International im Jahr 2007 hat sich das Unternehmen vor allem mit Tag- und Nachtwäsche für Frauen und Männer im Luxus-Genre positioniert. Mit dem ersten Store in Asien solle nun eine außergewöhnliche Präsenz an den besten Standorten der Welt erreicht werden, heißt es aus dem Unternehmen.
 
Zimmerli plant, jährlich rund drei bis vier neue Flächen zu eröffnen. Möglich seien eigene Läden sowie Shop-in-Shops wie beispielsweise zuletzt im KaDeWe in Berlin. Auch in Deutschland sieht Hossli noch viel Potenzial. Hierzulande führen rund 150 Kunden Zimmerli, darunter Händler wie Möhring in Hamburg und Baermann’s am Tegernsee bis hin zu den Wäscheabteilungen großer Warenhäuser. Weltweit werden aktuell 700 Kunden mit 800 Verkaufsstellen bedient.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats