Airpaq und Langbrett nehmen getragene Produkte zurück und recyceln selbst

Rucksäcke und Schuhe im Closed Loop

Airpaq
Airpaq produziert Rucksäcke und Accessoires aus Airbags, Sitzgurten und Gurtschlössern.
Airpaq produziert Rucksäcke und Accessoires aus Airbags, Sitzgurten und Gurtschlössern.

Gebrauchte Kleidung und Schuhe im Handel wieder zurückgeben zu können, ist nicht neu. Doch mittlerweile gibt es immer mehr Fashion-, Schuh- und Accessoires-Anbieter, die getragene Produkte zurücknehmen, sie selbst zu neuen Artikeln recyceln und sich so einem Closed Loop nähern. Jüngste Beispiele sind das Rucksack-Label Airpaq und der Fair Fashion-Anbieter Langbrett.

Das Kölner Unternehmen Airpaq nimmt seit dem 1. Mai seine Rucksäcke zurück. Kunden, die die Altware abgeben, erhalten dafür einen

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats