Ausgezeichnete Ideen gegen Corona-Folgen

NRW zeichnet "Helden des Handels" aus

MWIDE NRW/A. Schmitter
"Heldin des Handels": Katja Geueke-Hennemann von der Kinderboutique Zick-Zack in Schmallenberg bei der Preisverleihung mit NRW-Wirtschafts- und Digitalminister Andreas Pinkwart.
"Heldin des Handels": Katja Geueke-Hennemann von der Kinderboutique Zick-Zack in Schmallenberg bei der Preisverleihung mit NRW-Wirtschafts- und Digitalminister Andreas Pinkwart.

Gute Quote für Mode-, Sport- und Schuhhändler: Fast die Hälfte der Finalisten beim NRW-Wettbewerb "Helden des Handels" kommen aus dieser Branche. Das Wirtschaftsminsterium in Düsseldorf und der NRW-HDE hatten den Wettbewerb für Händler ausgeschrieben, die kreativ gegen die Folgen des Shutdown gekämpft haben. Fast 100 hatten sich beworben, 29.000 Euro Preisgelder wurden verteilt.

Den zweiten Platz holte die Kinderboutique Zick-Zack in Schmallenberg. Händlerin Katja Geueke-Hennemann hatte erst mit der Pandemie wirklich be

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats