Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
Beauty & Business-Kongress

Wenn Beauty auf Fashion trifft

Euijae Kim
Expertenrunde: Der Naturkosmetik-Boom war eines der Kongress-Themen.
Expertenrunde: Der Naturkosmetik-Boom war eines der Kongress-Themen.

„Wir reden heute nur über Oberflächlichkeiten“, stellt Ines Imdahl, Inhaberin und Geschäftsführerin des Martkforschungsinstituts Rheingold, in ihrer Keynote gleich zu Beginn des Beauty & Business-Kongress in Düsseldorf mit einem Augenzwinkern fest. Der Kongress ist die erste Veranstaltung der dfv Mediengruppe, zu der auch die TextilWirtschaft gehört, zu dem Thema. In einer Zeit, in der viele Fashion-Brands das Thema Beauty für sich entdecken wie auch manch ein Fashion-Händler.

Potenzial ist da. Und auch die Möglichkeit, jüngere Kundengruppen anzusprechen. „Die Generation Z investiert in die Oberfläche wie keine Generation zuvor“, sagt Imdahl. In einer von Unsicherheit geprägten Welt sei Beauty, die Beschäftigung mit dem Äußeren, etwas, das jungen Menschen das Gefühl der Kontrolle wiedergebe. „Das Äußerliche wird existenziell. Jugendliche schaffen sich über das perfekte Äußere eine existentielle Sicherheit.“ Ähnlich wie Mode helfe auch Schönheitspflege Jugendlichen bei der Entwicklung eines positiven Selbstwertgefühls.

Marktentwicklung, internationale Trends und Markenstrategien: Das war der Beauty & Business Summit 2019

Spotify für Fashion & Beauty

Die perfekte Verbindung von Beauty und Mode strebt Zalando an. 2010 nach Schuhen mit Mode gestartet, seit 2018 mit Beauty. „Wir sehen Beauty als sehr starke Cross-Selling-Category“, sagt Pamela Wade-Lehmann, Head of Beauty. Entsprechend konsequent werden Beautyprodukte crosspromoted: Die Sonnencreme zum Badeanzug, das Make-Up zum Outfit.

Next Step: Das Spotify für Fashion & Beauty werden. Also in einer zunehmend App-zentrierten Welt die erste Anlaufstelle für Konsumenten sein. Und Marktplatz für Brands.

Auch Douglas.de ist auf dem Weg zur Plattform. Nachdem der Online-Shop in den vergangenen 18 Monaten generalüberholt wurde, will man im Oktober den ersten Partner auf der Plattform freischalten, berichtet Vanessa Stützle, Executive Vice President Ecommerce & CRM bei Douglas. Dabei soll Douglas.de nicht nur Plattform für Produkte, sondern auch für Services sein: Auch externe Kosmetikerinnen und Salons sollen künftig über die Douglas-Plattform gebucht werden können. 

Mehr zum Beauty & Business-Kongress lesen Sie lesen Sie in der kommenden Ausgabe der TexilWirtschaft, am Mittwoch, 25. September, ab 18 Uhr im E-Paper sowie am Donnerstag, 26. September, in der gedruckten Ausgabe.
stats