Streit um Nutzungsrechte

Trouble mit Street Art: Shitstorm für H&M

Nachdem H&M Mitte Januar bereits mit viel Aufregung in der Öffentlichkeit wegen eines vermeintlich rassistischen Aufdrucks auf einem Sweater zu kämpfen hatte, bis hin zu Store-Schließungen, folgt nun das nächste PR-Debakel.

Nachdem H&M Mitte Januar bereits mit viel Aufregung in der Öffentlichkeit wegen eines vermeintlich rassistischen Aufdrucks auf einem Sweater

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats