Britischer Retailer

John Lewis: Weitere Store-Schließungen

Imago / PA Images
John Lewis will das Store-Portfolio dem veränderten Kaufverhalten der Kunden in den verschiedenen Landesteilen anpassen. Acht Läden fallen dem zum Opfer.
John Lewis will das Store-Portfolio dem veränderten Kaufverhalten der Kunden in den verschiedenen Landesteilen anpassen. Acht Läden fallen dem zum Opfer.

Die britische Department Store-Kette John Lewis wird nach Ende des Shutdown acht ihrer insgesamt noch 42 Standorte nicht wiedereröffnen. Damit stehen 1465 Arbeitsplätze zur Disposition, nachdem im vergangenen Juli nach dem ersten Lockdown bereits acht Filialen permanent geschlossen wurden und rund 1300 Jobs betroffen waren. Wie das Unternehmen mitteilt, werden zum Restart ab 12. April 34 John Lewis Stores ihren Betrieb wieder aufnehmen.

„Die High Street erlebt die größten Veränderungen für eine Generation und wir ändern uns damit auch“, sagt Sharo
Jetzt Einstiegspreis sichern und direkt weiterlesen!

3 Monate

9 €
  • danach 41 € / mtl.
  • 114 € sparen

12 Monate

288 €
  • nur für kurze Zeit
  • 211 € sparen

24 Monate

456 €
  • größter Preisvorteil
  • 542 € sparen

TextilWirtschaft Digital

  • TW als E-Paper
  • Alle TW+ Artikel online lesen
  • Tow-News per Mail
stats