Britisches Luxus-Label leidet unter der Corona-Krise

Mulberry will 350 Stellen streichen

Der britische Lederspezialist Mulberry erwartet infolge der Coronavirus-Krise eine schwächere Nachfrage nach seinen Luxus-Handtaschen. Deshalb müssen wohl 25% der gesamten Belegschaft gehen.

Selbst wenn die Stores nach dem Lockdown wieder öffneten, würden die Social Distancing-Maßnahmen in Kombination mit reduzierter Kunde

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats