Bundesumweltministerin Svenja Schulze

„Mode und Nachhaltigkeit muss kein Widerspruch sein“

Foto: A.Probe
Bundesumweltministerin Svenja Schulze bezeichnete den Grünen Knopf als „einen guten Anfang“. Das neue Siegel sei jedoch noch „nicht grün genug“, sagte die Ministerin beim Forum im Bundesumweltministerium.
Bundesumweltministerin Svenja Schulze bezeichnete den Grünen Knopf als „einen guten Anfang“. Das neue Siegel sei jedoch noch „nicht grün genug“, sagte die Ministerin beim Forum im Bundesumweltministerium.

„Ich bin überzeugt, Mode und Nachhaltigkeit muss kein Widerspruch sein“, so Svenja Schulze (SPD). Zum Start der Berliner Fashion Week lud die Bundesumweltministerin in Berlin gemeinsam mit dem Beneficial Design Institute zur Diskussionsrunde über nachhaltige Mode ein.

Die Ministerin plädiert vor allem für die Förderung und stärkere Sicht- und Verfügbarkeit von langlebiger, hochwertiger

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats