C&A-Top-Manager Martijn van der Zee über die Corona-Krise

"Die Kunden werden weniger einkaufen"

C&A
C&A-Manager Martijn van der Zee: "Die Erfahrung der ersten Wiederöffnungen zeigt, dass der Verkauf sehr langsam anläuft."
C&A-Manager Martijn van der Zee: "Die Erfahrung der ersten Wiederöffnungen zeigt, dass der Verkauf sehr langsam anläuft."

1400 Stores musste C&A in Europa wegen Corona schließen, jetzt läuft der Verkauf wieder an. "Ein wirklich normales Saison-Geschäft erwarten wir frühestens zur Weihnachtszeit – und das nur, wenn alles gut geht", sagt Martijn van der Zee, seit 2016 Chief Merchandise and Sourcing Officer von C&A Europe. Der 47-Jährige spricht über  Zuwächse im Online-Geschäft, erste Erfahrungen seit der Wiedereröffnung und äussert sich selbstkritisch über den Umgang mit Vermietern und Lieferanten zu Beginn der Krise. Er macht sich Gedanken über die Kundenwünsche nach Corona.

TextilWirtschaft: Herr van der Zee, wie waren Ihre ersten Erfahrungen nach dem Shutdown?Martijn van der Zee: Es war und ist weiterhin für uns ei

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats