CEO Osborne bleibt optimistisch

Ted Baker: Wachsende Verluste bei rückläufigen Umsätzen

Ted Baker
Mehr Kooperationen, besseres Online-Erlebnis, mehr Bezahl-Möglichkeiten: Ted Baker-CEO Rachel Osborne sieht ihr Unternehmen trotz der schlechten Zahlen auf dem richtigen Weg durch die Transformation.
Mehr Kooperationen, besseres Online-Erlebnis, mehr Bezahl-Möglichkeiten: Ted Baker-CEO Rachel Osborne sieht ihr Unternehmen trotz der schlechten Zahlen auf dem richtigen Weg durch die Transformation.

Die Corona-Lockdowns haben der britischen Modegruppe Ted Baker stark zugesetzt. Das Unternehmen, das schon vor der Pandemie in Turbulenzen war, ist im Geschäftsjahr 2020/21 (Stichtag: 30. Januar) tiefer in die roten Zahlen gerutscht.

Während der Gruppenumsatz um 44,2 % auf 352,0 Mio. Pfund (408,3 Mio. Euro) zurückging, ist der Vorsteuerverlust um 38,8 % auf 1

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats