Konzernchefin Tina Müller entschuldigt sich für ihren Vorstoß

Douglas schließt doch alle Filialen

Imago Images/Ralph Peters
Douglas hatte eigentlich vor, etwa ein Viertel der Filialen während des Shutdown geöffnet zu lassen.
Douglas hatte eigentlich vor, etwa ein Viertel der Filialen während des Shutdown geöffnet zu lassen.

Douglas hat sich mit dem Vorstoß, einen Teil der deutschen Läden trotz Shutdown geöffnet zu lassen, harsche Kritik eingefangen. Nun macht der Parfümeriefilialist einen Rückzieher.

Ab dem heutigen Donnerstag sollen alle deutschen Geschäfte bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Douglas-Chefin Tina Müller erklärt vi

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats