Erfahrungsbericht aus der Hotellerie und Gastronomie

Was läuft schief bei den Corona-Hilfen?

imago images / Kosecki
Das Marriott-Hotel in Bonn gehört zur Bonner Invite Group. Mit leuchtenden Mahnmalen wie dem rot angestrahlten Gebäude wollte die Veranstaltungsbranche bereits im Sommer 2020 auf ihre prekäre Lage in der Corona-Krise hinweisen.
Das Marriott-Hotel in Bonn gehört zur Bonner Invite Group. Mit leuchtenden Mahnmalen wie dem rot angestrahlten Gebäude wollte die Veranstaltungsbranche bereits im Sommer 2020 auf ihre prekäre Lage in der Corona-Krise hinweisen.

Die sogenannten „großen verbundenen Unternehmen“, zu denen auch Hotel- und Gastronomie-Gruppen gehören, gehen bei den Corona-Hilfsgeldern leer aus. Wie sich das konkret darstellt und auswirkt, zeigt Jörg Haas, Geschäftsführender Gesellschafter der Invite Group Bonn, eindrücklich am Beispiel seines Unternehmens auf. Sein Appell an die Politik: Die Ungleichbehandlung beenden! Ein Blick über den Tellerrand, der auch für Fashion-Retailer interessant sein kann.

"Grundsätzlich sind die hohen, teilweise schwindelerregenden staatlichen Fördersummen zur Überwindung der ökonomischen Folgen der

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats