TW-Interview über das "virtuelle Schaufenster"

Status quo: Shopping auf Instagram

Instagram
Daniel Verst sieht Instagram als ein "virtuelles Schaufenster", insbesondere für mittelständische Unternehmen. Gerade in Zeiten der Krise eine große Chance. Doch wie sieht das Einkaufen auf der Plattform in Zukunft aus?
Daniel Verst sieht Instagram als ein "virtuelles Schaufenster", insbesondere für mittelständische Unternehmen. Gerade in Zeiten der Krise eine große Chance. Doch wie sieht das Einkaufen auf der Plattform in Zukunft aus?

Instagram war für viele Händler in den vergangenen Monaten "eine der wenigen Möglichkeiten, Handel zu betreiben", sagt Daniel Verst, Strategic Business Partner bei Instagram. Dabei wurden gerade mittelständische Unternehmen kreativ, um den Kontakt zum Kunden nicht zu verlieren. Die Ideen reichten von Live-Shopping, digitalen Modenschauen und virtuellen Kunst-Clubs bis hin zur einer Stilberatung in den Sozialen Medien. Im TW-Interview gibt Verst Einblicke in die besten Verkaufsstrategien auf der Plattform und spricht über die geplanten Shopping-Tools.

TextilWirtschaft: Herr Verst, wie hat sich das Shopping in Social Media während der Krise weiterentwickelt? Daniel Verst: Instagram war und ist

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats