„Das eröffnet uns neue Chancen“

Finanzinvestor und Ex-Gucci-CEO di Marco steigen bei GCDS ein

GCDS
Mit Spaß bei der Sache: GCDS-Kreativdirektor Giuliano Calza
Mit Spaß bei der Sache: GCDS-Kreativdirektor Giuliano Calza

Das Mailänder Streetwear-Label GCDS hat seit der Gründung 2015 bei einer jungen Kundschaft Erfolg und erwirtschaftet mehr als 20 Mio. Euro im Jahr. Jetzt übernimmt ein Fonds die Mehrheit. Mit dabei ist der frühere Gucci-Chef Patrizio di Marco, der auch selbst Anteilseigner wird.

Mitten in der Covid-19-Krise traut sich ein Private Equity-Investor an ein Mode-Label heran. Der Fonds Made in Italy, der von Quadrivio & Pambian

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats