Der Markt brach 2020 um 17% ein

PwC-Analyse: Stationärer Schuhhandel massiv unter Druck

Imago / Gutschalk
Die Anzahl der Schuhgeschäfte in Deutschland ist rückläufig - ein Trend, der bereits vor Ausbruch der Covid-19-Pandemie beobachtet werden konnte.
Die Anzahl der Schuhgeschäfte in Deutschland ist rückläufig - ein Trend, der bereits vor Ausbruch der Covid-19-Pandemie beobachtet werden konnte.

"Eine Erholung auf Vorkrisenniveau ist erst ab 2022 realistisch, wobei der stationäre Anteil auch langfristig unter dem Niveau von 2019 bleiben wird", schreibt die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC über den stationären Schuhhandel in Deutschland. In einer aktuellen Studie hat sie das Segment unter die Lupe genommen.

Die Pandemie und die daraus folgenden Schließungen der stationären Flächen in den Lockdown-Phasen haben 2020 zu einem starken Umsatzr

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats